Schaben von Opium

Über Nacht verfestigt sich die Flüssigkeit und wird zu bräunlich zähem Roh-Opium. Dieses Rohopium wird mit einem Metallschaber abgekratzt und zu melonengroßen Klumpen verformt. Auf regionalen Basaren verkauft der Bauer meist auf Vorbestellung das Rohopium. das durchschnittliche Einkommen eines "Opium-Bauern" in Nangahar beträgt ca. € 1.500.- im Jahr. ein vergleichsweise hoher Verdienst (ein Hochschullehrer der Universität von Nangahar verdient etwa die Hälfte)