Zum Artikel springen
Zum Gedenken an Rupert Neudeck: März 2015 - Dr Reinhard Erös und Dr. Rupert Neudeck im Gespräch

Prägende Begegnung

Am 4. September wird Mutter Theresa heilig gesprochen. Sicher war sie auch eine Wegbereiterin für Dr. med. Reinhard Erös und die Kinderhilfe Afghanistan.
Wie es dazu kam, lesen Sie hier


Was ist Leitkultur? Kaum Antworten aur eine schwierige Fragen

Dr. Reinhard Erös diskutierte mit im Maximilianeum München.
Lesen Sie dazu den Bericht in der Bayerischen Staatszeitung

 

Die Aufständischen wollen, dass ihr Land afghanisch bleibt

Reinhard Erös über Afghanistan, die westliche Intervention und die Bedrohung durch die Taliban.
Lesen Sie dazu den Bericht in der Rhein-Neckar-Zeitung

 

Korruption und keine Perspektive

Auf einer Veranstaltung in Sonthofen erläutert Dr. Reinhard Erös, warum so viele Afghanen ihre Heimat verlassen.
Lesen Sie dazu den Bericht im Kreisboten Sonthofen


Das Menetekel Molenbek

Das Brüsseler Problemviertel ist ein Beispiel dafür wie gescheiterte Integration Extremismus und Terror fördert.
Lesen Sie dazu die Stellungnahme von Dr. Reinhard Erös in den Außenansichten der Mittelbayerischen Zeitung


Stunde der Entwicklungshilfe

Bei der Bekämpfung der Fluchtursachen muss Deutschland eine nicht nur moralische Führungsrolle übernehmen, sagt Dr. Reinhard Erös.
Mehr dazu in den Außenansichten der Mittelbayerischen Zeitung


Darum kommen Flüchtlinge zu uns

Erfahren Sie mehr über Hinter- und Beweggründe der Flüchtenden nach Deutschland aus der Erfahrung des renommierten Experten Dr. Reinhard Erös. (weiterlesen)

 

Interview mit Dr. Reinhard Erös über die Hintergründe der Flüchtlinge aus Afghanistan:

Man kann diese jungen Leute nicht aufhalten

Lesen Sie das Interview, veröffentlich im Donau-Kurier am 28.01.2016

Vortrag am Apian-Gymnasium Ingolstadt

Afghanistan: Fluchtursachen und deren Bekämpfung

Dr. Reinhard Erös gibt wegweisende Impulse an Eltern und Schüler (weiterlesen)

Mischt euch ein, engagiert euch, das macht auch Spaß

Begeisternder Vortrag von Annette Erös
anlässlich der Spendenübergabe des Apian-Gymnasiums (weiterlesen)

Augsburger Allgemeine vom 10.12.2015

Merkels Selfie-Fotos fördern die Flucht aus Afghanistan

Interview: Der Bayer Reinhard Erös kennt das Land seit vielen Jahren. Der Gründer einer großen Hilfsorganisation erklärt, weshalb sich die Lage dort immer weiter verschlechtert und warum Deutschland für viele junge Afghanen ein so attraktives Ziel ist (mehr)

 

 

Deutsch-afghanische Friedensuni öffnet mit drei Fakultäten

Unsere deutsch-afghanische Friedensuniversität in Laghman weihten wir am 4. Oktober 2014 feierlich ein. Inzwischen wird dort in drei Fakultäten studiert. (mehr)

 

Vortrag in Villingen Schwenningen

Download eines Mitschnitts des SWR im November 2015

 

Bildung für Mädchen ist seine Mission

Bundeswehrarzt und Friedensaktivist Reinhard Erös als Interviewpartner bei "Talk im Bock" im Leutkircher Cubus. Lesen Sie dazu den Bericht in der Schwäbischen Zeitung.

 

Wir wollen unseren König wiederhaben.

Der bayerische Afghanistan-Kenner Reinhard Erös über die Perspektiven des Landes und Aufgaben der Bundesrepublik. Lesen Sie dazu das Interview im Bonner Generalanzeiger.

 

Lebenslinien

Nicht reden. Tun!

Die Sendung "Lebenslinien" des Bayrischen Fernsehens vom 23. März auf youtube.


Hier können Sie den Film über Dr. Reinhard Erös und sein Leben und die Tätigkeit für die Kinderhilfe Afghanistan anschauen

 

 

 

Der Krieg in Afghanistan wird weitergehen

Offiziell hat die Nato ihren Kampfeinsatz zum Jahreswechsel beendet. Kaum ein Deutscher kennt die wahre Lage vor Ort besser als der Ex-Soldat und Entwicklungshelfer Reinhard Erös. Der Bayer erklärt, was das Krisenland in Zukunft braucht.
Lesen Sie das Interview in der Augsburger Allgemeinen.


Ein leuchtendes Vorbild

Ein Kind, ein Bleistift, ein Schulheft und ein Lehrer können die Welt verändern. Lesen Sie mehr in der

Außenansicht von Dr. Reinhard Erös in der Mittelbayerischen Zeitung vom 11. Oktober 2014

 

Hohe Auszeichnung für Annette und Dr. Reinhard Erös

AuszeichnungAnnette und Dr. Reinhard Erös werden für ihr großes Engagement ausgezeichnet. Dazu sind zwei hochrangige Vertreter des afghanischen Bildungsministeriums und Parlaments eigens nach Mintraching gereist. Weitere Informationen in:
Bücher und Lehrmaterial für Afghanistan
Im Land der bösen Buben
Die Urkunde zur Ansicht

 

focus online

Dr. Reinhard Erös in focus online am 16. Juli 2014:
Lektion gelernt?
Der Westen hinterlässt in Afghanistan verbrannte Erde

 

 

Annette Erös im Apiangymnasium IngolstadtExemplarisches Lernen mit der „KINDERHILFE AFGHANISTAN“

Frau Erös informiert die 9.Klassen.

Wie ein roter Faden zieht sich der Hinweis, auch die Ermahnung, durch den Vortrag von Frau Erös: In unserer globalisierten Welt geht es uns sehr viel an, wie die Menschen anderswo leben. (Weiterlesen...)

 

 

 

Der Bumerang kehrt zurück

Islamisten haben Pakistan im Würgegriff. Das hat schreckliche Folgen.

Mehr dazu in der Außenansicht der Mittelbayerischen Zeitung von Dr. Reinhard Erös

 

Kirchentag im Land der Taliban"Kirchentag" im Land der Taliban

200 Mädchen und Buben der christlich-moslemischen Schulen in Pakisten feiern ihre heilige Erstkommunion und viele moslemische Familien sind ihre Gäste
Lesen Sie mehr in der Mittelbayerischen vom Mai 2014

 

 

In der Presse im Dezember 2013:

Am Ende des Tunnels kommt eine rasende Lokomotive

Weniger als 1000 Entwicklungshelfer standen in Afghanistan 150000 hochgerüsteten Soldaten zur Seite. Erreicht wurde viel zu wenig. Lesen Sie weiter aus der Mittelbayerischen Zeitung...

Helfen, wo keiner mehr hilft

Wie sich zwei Privatleute in Afghanistan engagieren.
Lesen Sie die spannende Reportage des Münchner Merkurs...


Abzug aus Afghanistan:
Wohin geht die Sicherheitslage in Afghanistan

Dr. Reinhard Erös zur aktuellen Lage in Afghanistan und die möglichen Perspektiven,
vor allem für die Kinder:


Das 6. Konzert für Afghanistan im Leipziger Anker

Konzert für Afghanistan

am 16. November um 20 Uhr

im Anker Leipzig, Renftstraße 1

mit namhaften Künstler und der einmaligen Gelegenheit, sie zumsammen auf der Bühne zu erleben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

http://www.konzert-fuer-afghanistan.de/

 

 

Das Konzert 2012 als Videomitschnitt:


TV-Sendung aus Österreich / Linz

Innviertel, ÖsterreichEin Land, das so vielfältig und schön, doch gleichzeitig auch so gefährlich ist

Oktober 2013: Die Rede ist von Afghanistan. Vor gut 30 Jahren hat es sich deshalb der Regensburger Dr. Reinhard Erös mit seiner Familie zur Lebensaufgabe gemacht den Kindern und Frauen in diesem Land zu helfen. (zum Video anläßlich einer Vortragsreise)

 

 

Afghanistan: Wo Eheverträge Frauen das Überleben sichern

Einen Einblick in eines der ärmsten Länder der Erde und das Leben der Frauen im Islam gewährte Annette Erös den Zuhörerinnen in Bad Kötzting. (mehr)


Schulen gegen Terrorismus

- Kinderhilfe Afghanistan reagiert mit Bildungsoffensive auf Anschläge

Unsere christlich-muslimischen Gemeinschaftsschulen in den besonders gefährdeten Gebieten Pakistans an der Grenze zu Afghanistan als Präventionsmaßnahme auch für uns... (mehr in der Mittelbayerischen Zeitung vom 27. September)

 

Christian Reder unterstützt die "Kinderhilfe Afghanistan"

Der Mann ist Obercastroper. Mit Leib und Seele, durch und durch – und das seit nunmehr 41 Jahren. Christian Reder, einer, der jede Menge übrig hat für Musik gerne aus der ehemaligen DDR. „Music Pleasuredome“ heißt das Online-Musikportal, das er seit Jahren betreibt. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn seit Jahren engagiert sich Reder für die „Kinderhilfe Afghanistan“, schiebt verschiedene Benefizauktionen an, um ein wenig Hilfe zu leisten für die, die ganz viel davon brauchen. (mehr)


Benefizauktion des Musikmagazins "Deutsche-Mugge"

Der Verein "Musik aus Deutschland e.V. - Gemeinschaft zur Förderung und Verbreitung anspruchsvoller deutscher bzw. deutschsprachiger Musik" versteigert Sachspenden seiner Mitglieder zugunsten der Kinderhilfe Afghanistan auf ebay.

Beginn der Versteigerungsaktion: 22. September 2013

Wer mitmacht, kann manchen wertvollen Schatz (Songbooks, Vinylplatten, Konzertkarten...) ersteigern und gleichzeitig unsere Arbeit unterstützen. Vielen Dank dafür.

Hier gibt's weiter Informationen


CharitéCharity-Event-Event 2014

UNGUIS Arts international feiert im Mai 2014 zehnjähriges Firmenjubiläum und plant ein besonderes

Charity-Event am 25. Mai 2014.

 

Hier erfahren Sie mehr über dieses außergewöhnliche Event und wie Sie daran teilhaben können

 

Terror, Korruption, Armut
Afghanistan-Abzug – Westen schönt wie einst die UdSSR

Für Focus Online schreibt Dr. Reinhard Erös:

2014 ziehen die Nato-Truppen aus Afghanistan ab. Die Bundeswehr wird versuchen, den Deutschen den Einsatz als Erfolg zu verkaufen. Davon kann allerdings keine Rede sein. Afghanistan droht in einen korrupten Drogenstaat abzugleiten....
Lesen Sie hier weiter bei FOCUS ONLINE


Die nationale Presse berichtet im Juli 2013:

Augsburger Allgemeine: Was heißt hier Abzug?

Rems-Murr-Rundschau: Schmähpredigt gegen die Unwissenheit

Stuttgarter Nachrichten: Den Elefant am Hindukush ertasten

Nürnberger Nachrichten: Überlebenshilfe für Afghanische Schüler

Der neue Tag: "Made in Germany für Afghanistan"

Augsburger Allgemeine: Was heißt hier Abzug?

Donaukurier: Wo die Macht aus den Gewehrläufen kommt

 

Benefizkonzert für die "Kinderhilfe Afghanistan"

Musikgenuss mit besonderer Note

Lesen Sie von diesem besonderen Konzertes, dass eine musikalische Abiturientin mit Unterstützung ihrer Familie und Freunden organisiert hat
am Sonntag, 7. Juli 2013
in der evang. Kirche Everswinkel (mehr)

 

Der Grundstein ist gelegt:
Die zweite christlich-moslemische Schule in Pakistan

Grundsteinlegung Christlich moslemische Schule

Mai 2013. Dr. Reinhard und Annette Erös legen gemeinsam mit Pater Leonhard Steger und einigen seiner Mitarbeiter den Grundstein für die zweite christlich-moslemische Schule in Pakistan (Foto links). Vor dem Gebäude der ersten christlich-moslemischen Schule (Foto rechts) hat sich das derzeitige Kollegium mit einigen Kindern und Eltern um Pater Leonhard Steger (links) und Annette Erös (Mitte) versammelt.

(Vergrößerung der Bilder durch Anklicken möglich)


Talk am Dom

Dr med. Reinhard Erös berichtet über Afghanistan heute mit der Sicht eines Experten, der das Land und die Menschen nicht nur kennt, sondern auch respektiert und mag - und sich unermüdlich für eine bessere Zukunft der nächsten Generation einsetzt.

 

Tischgespräch

Christoph Heinzle im Gespräch mit Reinhard Erös

am 12. Juni im WDR

Reinhard Erös lernte Afghanistan in den 80er Jahren kennen: Damals behandelte er als sogenannter "Barfuß-Arzt" die Kämpfer, die sich gegen die sowjetischen Besatzer auflehnten. Danach hat das Land den heute 65-jährigen Bayern nicht mehr losgelassen. - Moderation: Christoph Heinzle © WDR 2012

 

Süddeutsche

In eigener Mission

Reinhard Erös war 35 Jahre lang Bundeswehrarzt. Doch als die Amerikaner 2001 Dörfer in Afghanistan bombardieren, geht er vorzeitig in den Ruhestand. Er baut lieber Schulen in dem geschundenen Land.
Mehr dazu in der Süddeutschen vom 14. März 2013

 

 

 

Hanns-Seidel-Stiftung

Nato-Abzug aus Afghanistan:
Beginn oder Ende eines Albtraums?

Am 10. November 2012 fand im Konferenzzentrum München der Hanns-Seidel-Stiftung eine Tagung zum Thema „Rückzug aus Afghanistan – Beginn oder Ende eines Albtraums?“ mit Dr. Reinhard Erös statt. Nur wenige Deutsche sind mit den wirklichen Verhältnissen im Land so vertraut und kennen das Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan so gut wie er.(mehr)

 

 

Bayerischer Verdienstorden

Verleihung des Bayerischen Verdienstordens

Ministerpräsident SEEHOFER  verlieh am 10. Oktober 2012 im Antiquarium der Münchner Residenz, dem "prächtigste Renaissancesaal nördlich der Alpen", der KINDERHILFE AFGHANISTAN  Bayerns bedeutendste Auszeichnung, den Bayerischen Verdienstorden..

Diese Würdigung unser Arbeit  ist auch der großartigen Unterstützung unserer Freunde und dem unermüdlichen, mutigen Wirken unserer zahlreichen afghanischen Mitarbeiter zu danken.

Daher geben wir die Ehrung an all unsere Freunde hier und in Afgahnistan dankbar weiter.

In herzlicher Verbundenheit grüßen Sie
Annette und Reinhard Erös

In der Süddeutschen zu lesen: Die Helfer

Hier ein Filmausschnitt anlässlich der Ehrenfeier


 

 

 

Lesen Sie dazu auch Dr. Reinhard Erös in der Mittelbayerischen Zeitung, Rubrik: Außenansicht vom 25. 02.12:

Eine Beleidigung Gottes - Koranverbrennung
Das Einmaleins der Kultur Afghanistans hätten die Soldaten schon vor zehn Jahren Lernen sollen
(mehr)

 

 

"Afghanistan braucht unsere Hilfe noch lange"

Als er sich vor dreißig Jahren als junger Militärarzt im Jahresurlaub zum ersten Mal in die Slums von Kalkutta aufmachte, um den Ärmsten der Armen medizinisch zu helfen, wusste der Doktor Reinhard Erös noch nicht, dass die Hilfe für Menschen in Not den Rest seines Lebens bestimmen würde. Seit 25 Jahren ist Erös in Afghanistan tätig, seit mehr als zehn Jahren mit der "Kinderhilfe Afghanistan".

Lesen Sie im Interview mit der Straubinger Zeitung die Beweggründe

 

 

 

Konzert für Afghanistan:

Rückblick auf ein grandioses Benefizkonzert im Leipziger Anker am 5. November 2011

(mehr Infos zu den Konzertveranstaltern)

 

 

 

 

Im Vorfeld zur Afghanistankonferenz am 5. Dezember 2011 ein Interview mit Dr. Reinhard Erös in der Straubinger Zeitung (Ausgabe 3./4. Dezember):

Sie werden radikal. Das macht sie gefährlich

Reinhard Erös über die Lage in Afghanistan und warum alles ausländische Militär raus muss im Interview mit Bernhard Stuhlfelner von der Straubinger Zeitung.

Statt ISAF-Truppen: wirtschaftliche Aufbauhilfe...
"....Der Afghane sucht nicht den Kampf, aber er nimmt ihn unerbittlich
auf gegen jeden, der versucht, ihm sein Land, die territoriale Integrität
oder seine kulturelle Identität zu nehmen. Und in dieser Situation sehen sich immer mehr Afghanen, auch wegen der Fehler, welche wir, der Westen, dort in den vergangenen zehn Jahren aus Dummheit, westlicher Arroganz und fehlender Kulturkompetenz produziert haben. Das macht sie radikal. Das ist das Allergefährlichste."
Download des Interviews

 

 

Weitere Pressemeldungen zum 10jährigen NATO-Einsatz in Afghanistan:

Mittelbayerische Zeitung vom 7. Oktober 2011:
Todesspirale in Afghanistan

Donaukurier vom 6. Oktober 2011:
Wir haben jämmerlich versagt

Die Rheinpfalznachrichten vom 22. September 2011:
Wir machen Afghanistan kaputt

 

 

Die Zeit

"Ohne Saudi-Arabien und Pakistan kein Taliban-Regime"

Online-Interview mit Dr. Reinhard Erös



Der neue Newsletter steht zum Download bereit:

Jahresbrief 2015
(.pdf - zum schnellen Download)
Jahresbrief 2015
(.pdf - in hoher Druckqualität)

Eine Übersicht all unserer Projekte zum Download

 

 

Der aktuelle Flyer
zum Download

Schülerin

Spendenkonto:

KINDERHILFE AFGHANISTAN,
IBAN:  
DE08750903000001325 000
  


(erforderlich NUR bei Spenden aus dem Ausland:
BIC:     GENODEF1M05 )

zum Download der Kontodaten